Mitwirkung

Jeder Antragsteller hat Mitwirkungspflichten. Dazu gehört zunächst die Pflicht auf wahrheitsgemäße Datenmitteilung einschließlich der Verpflichtung, die Änderung von Daten – sofern sie entscheidungserheblich sind – jederzeit unaufgefordert sofort mitzuteilen.

Vielfach werden neben der wahrheitsgemäßen Wahrheitsmitteilung sonstige Verhaltensweisen gefordert, z. B. die Wahrnehmung von Terminen beim Sozialleistungsträger oder Dritten oder die Vorlage diverser Unterlagen.

Sofern Sie Schwierigkeiten in diesem Zusammenhang bekommen, insbesondere Leistungskürzungen, lassen Sie sich von der Kanzlei Erb aus Wilnsdorf bei Siegen beraten.